english  
MissionPersonenOrganisationGeschichteSitzungenIntern
 
  Sitzungen

 


37. Meeting
24. Oktober 2019


36. Meeting
04. April 2019


35. Meeting
05. April 2018


34. Meeting
10. Oktober 2017


33. Meeting
21. März 2017


32. Meeting
15. März 2016


31.Meeting
13. Oktober 2015


30. Meeting
03. März 2015


29. Meeting
09. Oktober 2014


28. Meeting
07. Oktober 2013


27. Meeting
11. März 2013


26. Meeting
10. Oktober 2012


25. Meeting
21. März 2012


24. Meeting
18. Oktober 2011


23. Meeting
30. März 2011


22. Meeting
14. Oktober 2010


21. Meeting
14. April 2010


20. Meeting
20. Oktober 2009


19. Meeting
31. März 2009


18. Meeting
14. Oktober 2008


17. Meeting
13. März 2008


16. Meeting
04. Oktober 2007


15. Meeting
22. Februar 2007


14. Meeting
18. Oktober 2006


13. Meeting
06. April 2006


12.Meeting
14. September 2005


11.Meeting
20. April 2005


10.Meeting
15. December 2004


9.Meeting
11. March 2004


8.Meeting
21. October 2003


7.Meeting
06. May 2003


6.Meeting
21. January 2003


5.Meeting
17. September 2002


4.Meeting
15. April 2002


3.Meeting
15. January 2002


2.Meeting
17. October 2001


constituent Meeting
24. July 2001


 

Communiqué über die Sitzung des Domainbeirates am 21.3.2017
verfasst von Franz Schmidbauer

Anwesend:
Domainbeirat:
Kurt Reichinger, Thomas Rickert, Eric Schätzlein, Franz Schmidbauer
Kooptierte Mitglieder:
Christian Mock, Sebastian Röthler
IPA:
VST Ernst Langmantel, VST Andreas Schildberger, VST Walter Mika, STR Harald Kapper
nic.at und Uni:
Richard Wein, Robert Schischka, Gerhard Winkler, Katharina Deutsch, Alexander Mayrhofer,
Barbara Schloßbauer, Monika Pink-Rank
Protokoll: Christine Gollackner (nic.at)

1. DBR-intern

Vorgestellt wird der neue Stiftungsrat Harald Kapper und das neue DBR-Mitglied Thomas
Rickert, der anstelle von Ronald Schwärzler in den DBR berufen wurde. Als (neuer)
stellvertretender Vorsitzender des DBR wird Eric Schätzlein gewählt.

2. Update nic.at

Richard Wein berichtet über aktuelle Entwicklungen bei nic.at. Entgegen der Prognose konnte ein kleiner Zuwachs bei den Domains erzielt werden. In Österreich wurden mehr
als 50 % .at-Domains registriert, 30 % Legacy gTLDs (.org, .com etc.), ca. 10 %
ausländische ccTLDs (vor allem .de) und nur ein paar Prozent neue gTLDs.
Für 2017 geht man von einem Nettozuwachs von 25.000 Domains aus, der primär über
geringere Löschzahlen erreicht werden soll.
Mit den neuen Logos sollen neue Webauftritte von nic.at, registrar.nic.at, RcodeZero, TLDBox
und .versicherung kommen. Auf nic.at gibt es einen neuen Login-Bereich für
Endkunden. Ein besonderer Focus wird auf die Betreuung der Registrare gelegt werden;
es gibt auch einen neu gewählten Registrar-Round-Table.
Die Veranstaltung Domainpulse wurde sehr positiv aufgenommen und es gab viel positives
Feedback.
Barbara Schlossbauer berichtet über das Gerichtsverfahren über die Domain austriafinanz-
service.at. Hier hat nic.at den Kostenstreit gegen die Bank Austria gewonnen.
Robert Schischka berichtet über die erfolgreiche Rezertifizierung von nic.at, TLD-Box und
IPCom, die nun um die CERT-Tätigkeiten erweitert wurde.
Im Zuge der Einführung der Kurzdomains wurde eine Policy-Änderung der Registry-
Software erforderlich. Die Umstellung selbst ging problemlos vor sich.
Die Ausfallsicherheit wurde durch Ausbau der Bandbreite Wien – Salzburg und durch
weitere 10 virtuelle Nameserver verbessert.
Aus Sicherheitsgründen werden die vorhandenen Blackberry Endgeräte ersetzt.


3. Update ICANN / IANA / IGF und CWG-UCTN

Richard Wein gibt ein kurzes Update zum Auslaufen des Vertrages von ICANN und den
damit verbundenen Aktivitäten. ICANN handelt nun nach dem Multi-Stakeholder-System.
Nach dem IGF Meeting in Mexico findet das heurige Meeting im Herbst in der Schweiz
(Bern) statt. Das IGF-at hat „Sicherheit und Freiheitsrechte im digitalen Raum“ als
Schwerpunktthema (16.10.2017 in Wien). Richard Wein berichtet über die Diskussion über die Einführung neuer 2- und 3-stelliger GTLDs; möglich wären etwa .aut oder .ös, was zu Zuordnungsverwirrungen führen könnte.


4. 1 und 2-stellige Domains –Rückblick


Barbara Schlossbauer berichtet über die erfolgreiche Einführung der ein- und zweistelligen
Kurzdomains, die am 6.12.2016 mit dem Echtbetrieb abgeschlossen wurde. Die Vergabe
erfolgte nicht nach dem Prioritätsprinzip, sondern in drei Phasen: Sunrise – Auktion –
Landrush. Von insgesamt möglichen 4.695 Kombinationen wurden in der Sunrise-Phase
82 Domains auf Markeninhaber registriert, in der Auktionsphase wurden über SEDO 1.117
Domains vergeben, im Landrush dann weitere 164 Nicht-IDN Domains und 158 IDNDomains.

5. Registrar Aktivitäten 2017

Katharina Deutsch berichtet über die Veränderungen in der Registrar-Landschaft. Zur
Service-Verbesserung wurde eine Unterteilung in 7 Kategorien durchgeführt: Access
Provider, Domainer, Hoster, ISP, IT Service Provider, Registrar mit Resellermodell sowie
Web-Design, SEO, Online-Marketing. Dazu werden auch Ideen zur Umsatzsteigerung in
den einzelnen Kategorien dargestellt. Im zweiten Halbjahr soll eine neue
Awarenesskampagne für .at starten. Die Registrar-Suchmaschine at-partner.at soll in die
neue nic.at Website integriert werden. Dazu soll es auch eine eigene Registrar-Kampagne
geben. Erörtert wird, dass dieser Service für Reseller nicht gut passt.
In Ausarbeitung ist ein Registrar-Bonusprogramm, das für alle Anreize bringen soll.

6. Neue Firmen- / Produktlogos

Monika Pink-Rank stellt das neue Erscheinungsbild für alle Produkte und Services aus
dem Hause nic.at vor, das die Zusammengehörigkeit der Firmengruppe unter der
Dachmarke nic.at besser abbilden soll.

7. Datenanalysten intern

Das R&D Team beschäftigt sich mit der Analyse aller nic.at – Daten. Dies wird anhand von
Beispielen dargestellt. Diese Analysen werden auch für die Geschäftsplanung verwendet.

8. .versicherung

Richard Wein gibt ein Update zum Kauf von .versicherung (derzeit 2.358 Domains). Es
musste nach der Übernahme eine neuerliche Evaluierung durchgeführt werden.

9. Update netidee

Ernst Langmantel berichtet vom Call 12 (Start Mai 2017) mit den Sonderthemen Block-
Chain und Privacy und einem zusätzlichen Bonus für Projekte mit weiblichen Projektleitern.
Andreas Schildberger stellt das neue netidee Logo vor und berichtet über das neue
Förderprogramm netidee Science mit dem FWF Wissenschaftsfonds als Partner.

10. Allfälliges
nächster DBR 10.10.2017



© 2003 / Impressum