english  
MissionPersonenOrganisationGeschichteSitzungenIntern
 
  Sitzungen

 


32. Meeting
15. März 2016


31.Meeting
13. Oktober 2015


30. Meeting
03. März 2015


29. Meeting
09. Oktober 2014


28. Meeting
07. Oktober 2013


27. Meeting
11. März 2013


26. Meeting
10. Oktober 2012


25. Meeting
21. März 2012


24. Meeting
18. Oktober 2011


23. Meeting
30. März 2011


22. Meeting
14. Oktober 2010


21. Meeting
14. April 2010


20. Meeting
20. Oktober 2009


19. Meeting
31. März 2009


18. Meeting
14. Oktober 2008


17. Meeting
13. März 2008


16. Meeting
04. Oktober 2007


15. Meeting
22. Februar 2007


14. Meeting
18. Oktober 2006


13. Meeting
06. April 2006


12.Meeting
14. September 2005


11.Meeting
20. April 2005


10.Meeting
15. December 2004


9.Meeting
11. March 2004


8.Meeting
21. October 2003


7.Meeting
06. May 2003


6.Meeting
21. January 2003


5.Meeting
17. September 2002


4.Meeting
15. April 2002


3.Meeting
15. January 2002


2.Meeting
17. October 2001


constituent Meeting
24. July 2001


 

 

Communiqué über die Sitzung des Domainbeirates am 13.10.2015

 

verfasst von Franz Schmidbauer

 

Anwesend:

 

UDomainbeirat:

Kurt Reichinger, Franz Schmidbauer, Ronald Schwärzler

Kooptierte Mitglieder:

Christian Mock, Sebastian Röthler

UIPA:

VST Ernst Langmantel, VST Andreas Schildberger, VST Walter Mika, STR Andreas Koman, STR Martin Prager

Unic.at und Uni:

Richard Wein, Robert Schischka, Gerhard Winkler, Barbara Schloßbauer, Martin Schlicksbier, Monika Pink-Rank

 

Protokoll: Christine Gollackner (nic.at)

 

1.    DBR-intern
Anstelle des ausgeschiedenen Bernd Hilmar wird vom Round Table der Registrare Sebastian Röthler als Vertreter in den Domainbeirat entsendet.
Dieser wird vom DBR einstimmig kooptiert.

2.    UUpdate nic.at
Richard Wein berichtet über die Geschäftsentwicklung. Die Domainentwicklung ist weiter stagnierend (Stand 1,260.000). Die Entwicklung entspricht der bei anderen europäischen Registries.
Der Vertrag der US-Regerung mit IANA wurde um 2 Jahre verlängert. Die Zukunft der Internetverwaltung ist weiter ungewiss. Ende März 2016 wird der dzt. ICANN CEO Fadi Chehadi ausscheiden.
Am 17.9.2015 fand in Wien ein von BKA, ISPA und nic.at organisiertes Meeting des IGF-at mit 80 Teilnehmern statt. Das nächste internationale Meeting des IGF findet demnächst in Joao Pessoa statt; Richard Wein und Christian Singer werden teilnehmen.
Robert Schischka berichtet vom erfolgreichen Start des Auth-Info Verfahrens am 29.9.2015. Damit kann der Domaininhaber mittels Code vereinfacht und automatisiert zu einem neuen Registrar wechseln.
Security-Lock, ein Verfahren, das Domains vor ungewollten Änderungen schützt, soll mit Jahresende in Betrieb gehen.
Die 2-Faktor-Authentisierung für das Registrarweb befindet sich in der Testphase.
Datawarehouse: Die Daten in unterschiedlichen Datenbanken der Registry, der Buchhaltung, der Nameserver etc. sollen durch spezielle Auswertungen für diverse Statistiken verfügbar gemacht werden.

s

 

3.       UUpdate new gTLD
Martin Schlicksbier berichtet über die Entwicklung von gTLDS im Generellen und die TLD-Box-Kunden. Von insgesamt 1930 Bewerbungen sind 760 gestartet, 552 wurden zurückgezogen, 40 geblockt und 578 sind noch anhängig. Insgesamt wurden rund 8 Mio. Domains registriert (5 Mio geparkt). TLD-Box liegt auf Platz 9.

Ronald Schwärzler befürchtet einen Preiskampf im Bereich der Backend-Registries.

4.       Einführung 1- und 2-stelliger Domains
Derzeit sind unter .at 3 bis 63 Stellen für den Domainnamen erlaubt. In Europa haben bereits viele Registries, häufig auf Druck von außen, 1- und 2-stellige Domains eingeführt. nic.at möchte die Einführung ohne externen Druck und durch eigene Entscheidung mit möglichst hoher Publicity durchführen.

Für Markeninhaber soll es vorgelagert eine Sunrise-Phase geben, danach eine Versteigerung (2 Modelle in Diskussion) und im Anschluss eine Landrush-Phase für die übrig gebliebenen Domains. Einführung im Herbst 2016.

 

5.       Rechtliches aus der Domainwelt
Chr
Barbara Schloßbauer berichtet, dass es um die .at-Domain derzeit ruhig ist. Sie gibt einen Überblick über die Situation in diversen europäischen Ländern und erläutert die NIS-Richtlinie (Richtlinie über Maßnahmen zur Gewährleistung einer hohen gemeinsamen Netz- und Informationssicherheit, bei der sich die Frage stellt, ob das DNS als kritische Infrastruktur gilt. Es wird diskutiert, ob nic.at aktiv werden soll, wenn Domains missbräuchlich verwendet werden soll. Derzeit wird kein Änderungsbedarf gesehen.
 

6.       Update Marketingaktionen 2016
R
Monika Pink-Rank gibt einen Überblick über die Marketingkampagne „Die Lieblinks der Nation“, die sehr erfolgreich verlaufen ist und sogar zu einer Auszeichnung bei den CENTR Awards (Platz 1) geführt hat. Im Herbst startete in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer die Kampagne „Klickfänger“.

7.       Update netidee
Ernst Langmantel berichtet zum „Call 10“ Projekte der netidee 2015 mit 157 Einreichungen und 26 Förderungsvorschlägen. Weitere Infos unter www.netidee.at

8.       Allfälliges
Nächster DBR am 15. März 2016 in Wien.



© 2003 / Impressum