english  
MissionPersonenOrganisationGeschichteSitzungenIntern
 
  Sitzungen

 


32. Meeting
15. März 2016


31.Meeting
13. Oktober 2015


30. Meeting
03. März 2015


29. Meeting
09. Oktober 2014


28. Meeting
07. Oktober 2013


27. Meeting
11. März 2013


26. Meeting
10. Oktober 2012


25. Meeting
21. März 2012


24. Meeting
18. Oktober 2011


23. Meeting
30. März 2011


22. Meeting
14. Oktober 2010


21. Meeting
14. April 2010


20. Meeting
20. Oktober 2009


19. Meeting
31. März 2009


18. Meeting
14. Oktober 2008


17. Meeting
13. März 2008


16. Meeting
04. Oktober 2007


15. Meeting
22. Februar 2007


14. Meeting
18. Oktober 2006


13. Meeting
06. April 2006


12.Meeting
14. September 2005


11.Meeting
20. April 2005


10.Meeting
15. December 2004


9.Meeting
11. March 2004


8.Meeting
21. October 2003


7.Meeting
06. May 2003


6.Meeting
21. January 2003


5.Meeting
17. September 2002


4.Meeting
15. April 2002


3.Meeting
15. January 2002


2.Meeting
17. October 2001


constituent Meeting
24. July 2001


 

Communiqué über die Sitzung des Domainbeirates am 21.03.2012

verfasst von Franz Schmidbauer

Anwesend:

Domainbeirat:
Kurt Reichinger, Eric Schätzlein, Franz Schmidbauer, Ronald Schwärzler, Christian Singer, Constantin Tönz

Kooptierte Mitglieder:
Ernst Langmantel, Christian Mock

IPA:
Rupert Nagler, Wolfgang Kleinert, Andreas Koman

nic.at:
Monika Pink, Robert Schischka, Barbara Schloßbauer, Richard Wein

Protokoll: Christine Gollackner (nic.at)

  1. DBR-intern - Bestellung 2012/13
    Vom Stiftungsrat wurden auf Vorschlag des Vorstandes der IPA gem. Stiftungsurkunde folgende ordentliche Mitglieder des Domainbeirates für die nächste 2-jährige Sitzungsperiode wiederbestellt: Kurt Reichinger, Franz Schmidbauer, Christian Singer, Ronald Schwärzler, Eric Schätzlein, Constantin Tönz. Die übrigen bisherigen Mitglieder sollen kooptiert werden. Sodann werden als Vorsitzender Franz Schmidbauer und als Stellvertreter Ronald Schwärzler gewählt.
    Nach Diskussion erfolgen folgende Änderungen der Geschäftsordnung:
    § 5 Z 7: Der Halbsatz "die dieser tunlichst und unter Wahrung seiner Verantwortung realisiert" entfällt. Damit soll noch klarer werden, dass die Umsetzung von Beschlüssen des DBR nur im Ermessen des Stiftungsvorstandes liegt, der DBR somit ein rein beratendes Organ ist.
    § 2 Bestellung: in Ziffer 1 wird folgender Satz angefügt: "Zusätzlich kann der Domainbeirat Experten zu den Sitzungen einladen".
    Festgestellt wird, dass zu dieser Sitzung als Experten Ernst Langmantel, Christian Mock und Bernd Hilmar eingeladen wurden.
    Die Änderungen der Geschäftsordnung werden einstimmig beschlossen und dem Stiftungsrat zur Genehmigung vorgelegt.
     
  2. Update nic.at
    Richard Wein gibt einen Überblick über Zahlen, Projekte und Aktivitäten von nic.at. Erörtert wird vor allem, inwieweit nic.at 2013 von der Einführung der neuen TLDs betroffen sein wird. Dies soll nicht der Fall sein, weil allfällige neue TLDs unter der Schwesterfirma TLD-Box GmbH betrieben werden sollen. Weiters wird ein Business-Continuity-Management für nic.at erörtert, das sich in Ausarbeitung befindet.
    Robert Schischka stellt die technischen Neuerungen vor - Einführung von DNSSec im Februar 2012, die Auslagerung der Server-Infrastruktur von nic.at Salzburg zur Firma Conova und die Nutzung des Glasfaserkabels der Uni im Wiener Büro. Rcodezero Anycast DNS wird weiter ausgebaut, um diversen Attacken besser standhalten zu können.
     
  3. Update new gTLD
    Richard Wein berichtet, dass die TLD-Box GmbH bereits Verträge mit den Bewerbern von .versicherung und .reise unterzeichnet hat; weitere Verhandlungen sind noch im Laufen.
    Am 1. Mai erfolgt die Veröffentlichung der Bewerber, die folgende Evaluierungsphase kann bis zu 8 Monate dauern. In dieser Zeit ist nic.at bzw. die TLD-Box GmbH mit Vorbereitungsarbeiten, insbesondere auch Personalaufstockung, beschäftigt.
     
  4. Status netidee
    Rupert Nagler berichtet, dass am 12.4.2012 der 7. Call startet, der als "Offener Call" ohne besonderes Thema geführt wird. Im November 2011 wurden die geförderten Projekte im Rahmen eines Community-Events vorgestellt. Ein solches soll aufgrund des großen Anklanges nun jährlich stattfinden. Das Fördervolumen wurde auf 1 Million Euro verdoppelt.
    Näheres unter www.netidee.at
     
  5. .at-Statistiken
    Monika Pink stellt verschiedene Statistiken in Bezug auf Domains vor, wie Ländervergleiche nach Registrierungszahlen, funktionierende Websites, Marktanteile, Verlängerungsraten und Preise.
     
  6. UACTA, SOPA, PIPA
    Barbara Schloßbauer.erklärt, was sich hinter den Abkürzungen verbirgt:
    ACTA: Anti Counterfeiting Trade Agreement (Anti-Produktpiraterie-Handelsabkommen) mit dem Ziel, internationale Standards im Kampf gegen Produktpiraterie und Urheberrechtsverletzungen zu schaffen.
    PIPA: PROTECT IP Act (Preventing Real Online Threats to Economic Creativity and Theft of Intellectual Property Act). US-Gesetz-Entwurf mit dem Ziel, dem Staat und den Rechteinhabern mehr Zugriffsmöglichkeiten auf Webseiten in und außerhalb der USA zu ermöglichen.
    SOPA (Stop Online Piracy Act) baut auf PIPA auf.
     
  7. CERT - Trends und Highlights weltweit
    Robert Schischka berichtet von unterschiedlichen Bedrohungsbildern und wie man diesen begegnet: Old School Hacker, Egohacker, Cybercrime wie Phishing und Spam-Erpressung, Advaned Persistent Threat wie Spionage oder Sabotage, Hacktivism, Google Hacking und Anonymous. Die Angriffe der letzten Zeit waren nicht von sehr hohem Niveau, die Erfolge eher auf große Sicherheitslücken zurückzuführen. Wesentlich wird die internationale Zusammenarbeit werden. Ohne internationale Zusammenarbeit von Polizei und Industrie sind keine Erfolge gegen große Botnetze möglich.
     
  8. Internationale Gremien rund ums Internet
    Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit wird dieser Punkt auf die nächste Sitzung verschoben.
     
  9. Sonstiges
    Nächster Termin: Mittwoch 10. Oktober 2012


© 2003 / Impressum