english  
MissionPersonenOrganisationGeschichteSitzungenIntern
 
  Sitzungen

 


32. Meeting
15. März 2016


31.Meeting
13. Oktober 2015


30. Meeting
03. März 2015


29. Meeting
09. Oktober 2014


28. Meeting
07. Oktober 2013


27. Meeting
11. März 2013


26. Meeting
10. Oktober 2012


25. Meeting
21. März 2012


24. Meeting
18. Oktober 2011


23. Meeting
30. März 2011


22. Meeting
14. Oktober 2010


21. Meeting
14. April 2010


20. Meeting
20. Oktober 2009


19. Meeting
31. März 2009


18. Meeting
14. Oktober 2008


17. Meeting
13. März 2008


16. Meeting
04. Oktober 2007


15. Meeting
22. Februar 2007


14. Meeting
18. Oktober 2006


13. Meeting
06. April 2006


12.Meeting
14. September 2005


11.Meeting
20. April 2005


10.Meeting
15. December 2004


9.Meeting
11. March 2004


8.Meeting
21. October 2003


7.Meeting
06. May 2003


6.Meeting
21. January 2003


5.Meeting
17. September 2002


4.Meeting
15. April 2002


3.Meeting
15. January 2002


2.Meeting
17. October 2001


constituent Meeting
24. July 2001


 

Communiqué über die Sitzung des Domainbeirates am 14.10.2008

verfasst von Franz Schmidbauer

Anwesend:

Domainbeirat:
Bernd Hilmar, Ernst Langmantel, Erich Schätzlein, Franz Schmidbauer, Ronald Schwärzler, Christian Singer, Constantin Tönz

IPA:
Rupert Nagler, Wolfgang Kleinert, Peter Rastl

nic.at:
Robert Schischka, Barbara Schloßbauer, Gerhard Winkler, Richard Wein

Entschuldigt:
Georg Chytil, Christian Mock, Manfred Wagner, Karl Hitschmann

Protokoll: Christine Gollackner (nic.at)

  1. nic.at Update: was war - was kommt
    Richard Wein berichtet über die aktuellen Entwicklungen bei den Domainzahlen und die Aktivitäten von nic.at im PR- und Verkaufsbereich. Der DBR ersucht um Zahlen über die Entwicklung der .eu-Domain und schlägt eine Schulaktion vor.
     
  2. Update Registrarsystem
    Richard Wein gibt einen Überblick über die Registrarlandschaft und die neuen Kriterien.
     
  3. Update ISPA
    Peter Rastl berichtet über den Führungswechsel bei der ISPA. Andreas Wildberger, der bereits im Förderungsbeirat tätig war, löst Anfang November 2008 den langjährigen Generalsekretär Kurt Einzinger ab.
     
  4. Update Netidee
    Rupert Nagler berichtet über die bisherigen Förderungen und insbesondere über das Ergebnis des 3. Calls. Er verweist auf den Synergieeffekt des Projektes - andere Organisationen springen auf, das Projekt wird auch bereits international kopiert (.uk). Siehe Näheres unter www.netidee.at.
     
  5. amade.at III - Info über Gerichtsentscheidung
    Barbara Schloßbauer berichtet über die Gerichtsverfahren zur Domain amade.at und insbesondere über die OGH-Entscheidung vom 2.10.2007, 17 Ob 13/07x, und die möglichen Folgen für nic.at. Dabei geht es vor allem um die Frage, wie nic.at auf Aufforderungen zur Löschung von rechtswidrigen Domains umgehen soll. Nachdem sich die Rechtswidrigkeit von Domains in der Regel nur aus der Verknüpfung von Domain-Namen und Inhalt der Website ergibt und der OGH einen Beseitigungsanspruch verneint hat, wenn die Rechtswidrigkeit nachträglich wieder weggefallen ist, weil der Inhalt der Website geändert wurde, stellt sich die Frage, ob nic.at bei Anträgen Dritter auf Löschung einer Domain, dem Domaininhaber Gelegenheit geben soll, den Inhalt der Website zu ändern. Insbesondere stellt sich die Frage, ob die Domain allenfalls nur gesperrt werden soll.
    Nach ausführlicher Diskussion billigt der DBR das Vorgehen von nic.at. In Abwägung des Klagsrisikos und des Reputationsschadens wird bei eindeutigen Fällen die Domain ohne vorherige Aufforderung des Domaininhabers gelöscht, da bis zur endgültigen Freigabe ohnedies 60 Tage Zeit für eine Reaktion des Domaininhabers bestehen und eine Aufforderung an den Domaininhaber bedeuten würde, dass nic.at laufend überprüfen müsste, ob der Domaininhaber nun den Inhalt der Website dauerhaft geändert hat.
     
  6. Streitschlichtung bei .at-Domains
    Barbara Schloßbauer und Bernhard Jungwirth von der ÖIAT berichten über die Entwicklung des Streitschlichtungsverfahrens. Die Streitschlichtungsstelle wurde 2002 auf Anregung von IPA und DBR geschaffen. Sie war zunächst bei nic.at angesiedelt und wurde 2006 an den ÖIAT übertragen. Sie wurde nie richtig angenommen und hat auch seit der Übertragung keine stärkere Akzeptanz bekommen. Es gab nur wenige Klagen und meist hat der Domaininhaber dem Schlichtungsverfahren nicht zugestimmt. Da der Aufwand schon bisher nicht gedeckt war und zusätzliche Mittel für Aktualisierung der Website und der schriftlichen Unterlagen erforderlich wären, wird vorgeschlagen die Streitschlichtung auslaufen zu lassen. Der Domainbeirat stimmt dem zu.
     
  7. ICANN - Neue TLD's
    Richard Wein berichtet über die weltweite Diskussion zur Einführung neuer TLDs, nach der grundsätzlichen Entscheidung von ICANN im Juni 2008, bei der es um drei Bereiche (non ASCII, regionale Begriffe und neue generische Begriffe) geht. Während non-ASCII-Domains (z.B. Chinesisch oder Kyrillisch) wenig Relevanz für .at hat, lassen sich die Aussichten für regionale Domains (.berlin) schwer abschätzen. Bei den generischen Begriffen sind etwa .sport, .jobs, .car, aber auch .ebay oder .ibm im Gespräch. Gibt es mehrere Interessenten für eine solche Domain, soll es eine Auktion geben. Bei ICANN rechnet man mit mehr als 2000 Bewerbungen ab 2009.
    Es stellt sich die Frage, ob und in welcher Form sich nic.at beteiligen soll. Der Domainbeirat empfiehlt das Risikoszenario zu prüfen, die Marktchancen zu sondieren, einen Businessplan zu erstellen und Kontakte zu knüpfen.
     
  8. Exchange of Letters - ICANN
    Richard Wein berichtet über den Stand der Verhandlungen mit ICANN die wechselseitigen Beziehungen in Form eines Exchange of Letters, der im Prinzip eine gegenseitige Anerkennung und eine grobe Darstellung der Aufgaben darstellt, zu regeln. Die Situation wird als für eine Wiederaufnahme der Gespräche günstig dargestellt. Der DBR empfiehlt die Verhandlungen für einen Exchange of Letters wieder aufzunehmen.
     
  9. Update CERT
    Robert Schischka berichtet, dass CERT sehr gut angelaufen ist (siehe Communiqué vom 18.3.2008) und der Vertrag mit dem Bundeskanzleramt abgeschlossen ist. Der genauere Bericht wird aufgrund der fortgeschrittenen Zeit auf die nächste Sitzung verschoben.
     
  10. DNSSec
    Robert Schischka berichtet über die ersten Erfahrungen mit Secured Domains und die auftretenden Probleme. Der DBR nimmt zustimmend zur Kenntnis, dass sich nic.at zwar mit dem Thema beschäftigt, aufgrund des allgemeinen Abwartens der Branche aber derzeit keine aktiven Anstrengungen für eine Implementierung macht.
     
  11. Nächster Termin 31.3.2009


© 2003 / Impressum