english  
MissionPersonenOrganisationGeschichteSitzungenIntern
 
  Sitzungen

 


32. Meeting
15. März 2016


31.Meeting
13. Oktober 2015


30. Meeting
03. März 2015


29. Meeting
09. Oktober 2014


28. Meeting
07. Oktober 2013


27. Meeting
11. März 2013


26. Meeting
10. Oktober 2012


25. Meeting
21. März 2012


24. Meeting
18. Oktober 2011


23. Meeting
30. März 2011


22. Meeting
14. Oktober 2010


21. Meeting
14. April 2010


20. Meeting
20. Oktober 2009


19. Meeting
31. März 2009


18. Meeting
14. Oktober 2008


17. Meeting
13. März 2008


16. Meeting
04. Oktober 2007


15. Meeting
22. Februar 2007


14. Meeting
18. Oktober 2006


13. Meeting
06. April 2006


12.Meeting
14. September 2005


11.Meeting
20. April 2005


10.Meeting
15. December 2004


9.Meeting
11. March 2004


8.Meeting
21. October 2003


7.Meeting
06. May 2003


6.Meeting
21. January 2003


5.Meeting
17. September 2002


4.Meeting
15. April 2002


3.Meeting
15. January 2002


2.Meeting
17. October 2001


constituent Meeting
24. July 2001


 

Communiqué über die Sitzung des Domainbeirates am 13.3.2008

verfasst von Franz Schmidbauer

Anwesend:

Domainbeirat:
Bernd Hilmar, Ernst Langmantel, Christian Mock, Erich Schätzlein, Franz Schmidbauer, Christian Singer, Constantin Tönz

IPA:
Georg Chytil, Karl Hitschmann, Wolfgang Kleinert, Rupert Nagler, Peter Rastl, Manfred Wagner

nic.at:
Robert Schischka, Barbara Schloßbauer, Gerhard Winkler, Richard Wein

Entschuldigt:
Ronald Schwärzler

Protokoll: Christine Gollackner (nic.at)

  1. Vorstellung neuer Teilnehmer
    Rupert Nagler begrüßt alle Teilnehmer und stellt die neuen Mitglieder Tönz und Kleinert vor. Wolfgang Kleinert ist Leiter des ZID an der TU Wien. Constantin Tönz ist stellvertretender Geschäftsführer von SWITCH
     
  2. Neubestellung DBR
    Der Domainbeirat wurde in diesem Jahr neu bestellt, dies findet jedes 2. Jahr statt. Der Vorsitzende des Domainbeirat Franz Schmidbauer stellt die Vertrauensfrage und wird einstimmig in seiner Funktion als Vorsitzender bestätigt.
     
  3. Bericht Domainpulse
    Richard Wein berichtet vom großen Erfolg des Domainpulse und der Festschrift „Zeitreise“
    • 300 Teilnehmer
    • sehr gutes Presseecho
    • Besuch von Bundeskanzler Gusenbauer und Staatssekretärin Silhavy
    • ausgewogene Agenda
    • qualifizierte Vortragende
    • gute Möglichkeiten zum Networking
    • ausgezeichnetes Feedback

      Der nächste Domainpulse findet am 12. und 13.2.2009 in Dresden statt.
       
  4. Bericht nic.at (Rückblick und Ausblick)
    Richard Wein, Robert Schischka, Christian Singer und Peter Rastl berichten über die Entwicklung der .at-Domains (ca. 722.000), die Aktion „IDN4free“, den Stand der IDN-Domains (ca. 20.000), die Domainentwicklung bei den Registraren und bei nic.at, IPS (440.000 Websites unter .at-Domain), Zifferndomains (2245), internationale Aktivitäten (Beteiligung IGF in Rio, ICANN Meeting in Delhi, CENTR in Brüssel), den Stand der Technik (insbesondere die Verteilung der Nameserver), PR und Aktionen und laufende und neue Projekte, insbesondere die geplante verstärkte Domain-Aufklärung und die Teilnahme an der „Internet-Offensive“ der Regierung.
     
  5. Bericht Projekt "neuer Registrarvertrag"
    Richard Wein stellt die Registrarlandschaft dar (340 Registrare, davon 126 im Ausland) und berichtet über das neue Registrarsystem reg 3.0 und dessen Kriterien sowie den Zeitplan für die Einführung. Erörtert wird insbesondere die Problematik mit dem Mindestumsatz. Das Projekt wird vom DBR zustimmend zur Kenntnis genommen.
     
  6. Bericht „Anycast"
    Gerhard Winkler berichtet über den Stand der .at-Nameserver, deren Verteilung, technische Ausstattung und weiterer Ausbau im Hinblick auf eine möglichst gute Absicherung. Der Bericht wird vom DBR zur Kenntnis genommen.
     
  7. Info Domainpfändung
    Barbara Schloßbauer berichtet über drei Rekursentscheidungen des LG Salzburg, in denen sich das Gericht der Sichtweise von nic.at angeschlossen hat; das Drittverbot (Teil des Pfändungsaktes) gegen nic.at wurde aufgehoben. Nebenbei wurde auf die Möglichkeit des von nic.at angebotenen Wartestatus als Sicherungsmittel hingewiesen. Es bleibt abzuwarten, ob andere Exekutionsgerichte dieser Meinung folgen werden.
     
  8. Bericht CERT
    Robert Schischka berichtet über den Aufbau eines nationalen CERT (Computer Emergency Response Team) für Österreich und die internationale Zusammenarbeit. Seit 3.3.2008 befindet sich dieses im Probebetrieb und soll schrittweise ausgebaut werden. Der Focus liegt auf öffentlichen Stellen. Erste Erfahrungen gab es im Zusammenhang mit Phishing- und Malware-Fällen.
    Der Bericht wird vom DBR zur Kenntnis genommen.
     
  9. Update Netidee
    Rupert Nagler berichtet über neue Mitglieder im Förderungsbeirat, die aktuellen Fördermaßnahmen und deren Auswirkungen; siehe www.netidee.at.
     
  10. Protokoll vom 4.10.2007
    Das Protokoll wird bestätigt, eine Zusammenfassung wird auf der Website des DBR veröffentlicht.
     
  11. Nächster Termin 14.10.2008


© 2003 / Impressum