english  
MissionPersonenOrganisationGeschichteSitzungenIntern
 
  Sitzungen

 


32. Meeting
15. März 2016


31.Meeting
13. Oktober 2015


30. Meeting
03. März 2015


29. Meeting
09. Oktober 2014


28. Meeting
07. Oktober 2013


27. Meeting
11. März 2013


26. Meeting
10. Oktober 2012


25. Meeting
21. März 2012


24. Meeting
18. Oktober 2011


23. Meeting
30. März 2011


22. Meeting
14. Oktober 2010


21. Meeting
14. April 2010


20. Meeting
20. Oktober 2009


19. Meeting
31. März 2009


18. Meeting
14. Oktober 2008


17. Meeting
13. März 2008


16. Meeting
04. Oktober 2007


15. Meeting
22. Februar 2007


14. Meeting
18. Oktober 2006


13. Meeting
06. April 2006


12.Meeting
14. September 2005


11.Meeting
20. April 2005


10.Meeting
15. December 2004


9.Meeting
11. March 2004


8.Meeting
21. October 2003


7.Meeting
06. May 2003


6.Meeting
21. January 2003


5.Meeting
17. September 2002


4.Meeting
15. April 2002


3.Meeting
15. January 2002


2.Meeting
17. October 2001


constituent Meeting
24. July 2001


 

Communiqué über die Sitzung des Domainbeirates am 22.02.2007

verfasst von Franz Schmidbauer

Anwesend:

Domainbeirat:

Christian Mock, Franz Schmidbauer, Ronald Schwärzler, Eric Schätzlein, Bernd Hilmar, Ernst Langmantel

IPA:

Rupert Nagler, Michael Haberler, Peter Rastl

nic.at:

Richard Wein, Robert Schischka, Barbara Schloßbauer, Gerhard Winkler

Entschuldigt:

Christian Singer, Georg Chytil, Karl Hitschmann, Manfred Wagner

Protokoll:     Christine Rehrl (nic.at)



     

  1. Google.de - Fall bei der Denic Konsequenzen für die .at Zone

    Richard Wein berichtet über den Fall „google.de“ bei der Denic. Es wird die Thematik, insbesondere unter dem Aspekt des unmittelbaren Kontakts zwischen der jeweiligen Vergabestelle und dem Domain Inhaber besprochen. Der Domainbeirat nimmt zur Kenntnis, dass ein solcher Fall bei bei nic.at unter normalen Umständen nicht passieren kann. Dies bestätigt, dass die in anderem Zusammenhang kritisierte Einbeziehung des Domaininhabers eine wichtige Sicherheitsmaßnahme darstellt.
     

  2. Output aus DBR – Meeting (inkl. Sprachgebrauch)

    Anhand des Communique vom letzten DBR wird der Beschluss bestätigt, dass die Ergebnisse in Form von einem Communique veröffentlicht werden.
    Zum Vorfall Einführung Zifferndomains hält der DBR ausdrücklich fest, dass die Abwicklung durch nic.at erfolgreich gelaufen ist.
     

  3. „Catch – all“ Funktion von Registraren bei .at Domains

    Nach einer Darstellung der bisherigen Gerichtsentscheidungen zur „Catch-all“ Funktion durch Franz Schmidbauer wird die Situation diskutiert und von nic.at die rechtliche und administrative Situation dargestellt. Der DBR bestätigt, dass nic.at damit nicht unmittelbar befasst ist. Es wird allerdings empfohlen, dass nic.at Gerichtsentscheidungen oder ähnliches, die für die Registrare von Bedeutung sind, diesen auf geeignete Weise bekanntgibt.
     

  4. Phishing Domains – aktuelle Entwicklung

    Anhand eines Beispiels werden die aktuellen Phishing Fälle besprochen. Dargelegt wird die nur bedingt zielführende Handlungsmöglichkeit der nic.at durch Sperren der Domain im Hinblick auf den zeitlichen Ablauf (die Schäden treten innerhalb weniger Stunden ein). Die Eingriffsmöglichkeit liegt wohl eher beim Provider insbesondere beim Hostprovider. Der Domainbeirat nimmt zur Kenntnis, dass nic.at im Hinblick auf mögliche Regressansprüche von Domaininhabern, die nicht unbedingt mit dem Missbrauch durch Phishing zu tun haben müssen, keine Sperre vornimmt. Das Problem soll aber weiter erörtert werden.
     

  5. Netidee – Update u. Status

    Die Projekte des Ersten Calls (August 2006) sind im Laufen. Die jeweiligen Zwischenberichte weisen auf eine erfolgreiche Abwicklung hin. (siehe www.netidee.at) Anfang Mai 2007 beginnt der zweite Call (Deadline August 2007). Der Bericht wird vom Domainbeirat zur Kenntnis genommen.
     

  6. Bericht Einreichung KIRAS – Notruf

    Im Zuge des österreichischen Förderungsprogrammes für die Sicherheitsforschung (kurz „KIRAS- Programm“) ist auch ein zentrales Notrufregister geplant.
    Die IPA hat sich an der Ausschreibung beteiligt, insbesondere in Hinblick auf das Routing von (Online-)Notrufen im Zusammenhang mit der geographischen Lokalisierung. Der Domainbeirat nimmt dies zur Kenntnis.
     

  7. Umsetzung aus Zifferndomains

    Als Konsequenz rund um die Vergabe der Zifferndomains, haben alle Mitarbeiter der nic.at und Uni Wien bereits eine Unvereinbarungserklärung unterzeichnet. Als weitere Maßnahmen wurden die Funktionen Wien - Salzburg getrennt, Gruppenkennungen abgeschafft, verstärkt auf Protokollierung gesetzt und die Löschvorgänge von der manuellen Verarbeitung entkoppelt. Der Anlassfall wurde erfolgreich abgeschlossen, indem die betroffenen Domains an den jeweils Zweitgereihten übertragen wurden. Der Bericht von Robert Schischka wird vom DBR zur Kenntnis genommen.
     

  8. Status „Exchange of Letters“ mit ICANN

    Diesbezüglich haben bereits Verhandlungen mit ICANN stattgefunden, die jedoch vorerst ruhen, da ICANN überlegt eine einheitliche Lösung (SLA) mit allen Vergabestellen zu finden. Dies wird vom DBR zur Kenntnis genommen.
     

  9. nic.at aktuell Rückblick und geplante Aktivitäten

    Richard Wein berichtet über die letzten Entwicklungen und die weiteren Vorhaben bei nic.at, insbesondere die geplanten PR-Aktivitäten und Aktionen. Dies wird vom DBR zur Kenntnis genommen.
     

  10. Allfälliges

    Barbara Schlossbauer berichtet über die anhängigen Gerichtsfälle, in die nic.at involviert ist, insbesondere den Markenrechtsfall über die Domain 5htp.at, der vom OGH im Provisorialverfahren positiv für nic.at entschieden worden ist.
     

  11. Nächstes DBR-Meeting



© 2003 / Impressum